Montag, 21. Dezember 2009

Eingetütet

Dieses Jahr habe ich die Geschenke an Freunde, Nachbarn, Lehrerinnen und Erzieherinnen eingetütet. Mein Mann wurde damit beauftragt, die Versandtüten eines namhaften Automobilteilezulieferers zu sammeln. Dessen groß bedruckte Werbung auf der Tüte habe ich mit Geschenkpapier zugeklebt, einen Weihnachtsgruß mit drangehängt und mit Bast verschnürt.







Die Verpackung allein macht schon schwer was her. Und ihr werdet euch nun fragen, was wohl drin ist. In jedem Päckchen steckt eine andere selbstgemachte Kleinigkeit drin. Weihnachtsmarmelade, Pralinen, in Honig eingelegte Nüsse, Likör, was Genähtes ...
Aber ich weiß nicht mehr, in welchem was drin steckt. So ist es nicht nur für den Beschenkten eine Überraschung, sondern auch für mich, was ich meinem Gegenüber denn nun geschenkt habe.



Ich wünsche euch allen frohe Weihnachten im Kreise eurer Lieben.

Kommentare:

  1. Ich weiß was in dem mit den roten Herzchen drin war..... super leckere Pralinen! Vielen Dank nochmal liebe Alexandra!
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Alex!

    Eine tolle Idee, sowohl die recyclete/aufgehübschte Verpackung, als auch der selbstgemachte Inhalt. Das zeigt mal wieder, dass Geschenke, die von Herzen kommen, kein Vermögen kosten müssen!

    Liebe Grüße und ein wunderschönes Weihnachtsfest wünsche ich Dir und Deinen Lieben!

    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Alex,
    diese Idee ist einfach genial. Die muss ich mir doch gleich mal im Hinterkopf speichern.
    Frohe Weihnachten auch von mir und vorsichtshalber gleich noch einen guten Rutsch ins Neue Jahr.
    lg sonny

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Alex!

    Ich wünsche dir und deiner Familie ein wunderschönes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr.

    Die Idee mit den Tüten ist toll, die gefallen mir sehr, sehr gut!

    LG, Daniela

    AntwortenLöschen